Schulung zum sicheren Umgang mit Gefahrstoffen

Ziel:
Den Teilnehmern und Teilnehmerinnen wird der sichere und sachgerechte Umgang mit den im Betrieb eingesetzten Gefahrstoffen verdeutlicht:

Inhalte:

  • Gesetzliche Grundlagen
  • Kennzeichnung von Gefahrstoffen
  • Merkmale und Eigenschaften von Gefahrstoffen
  • Aufnahme von Gefahrstoffen in den menschlichen Körper
  • Art, Auswahl und Benutzung der persönlichen Schutzausrüstung
  • Betriebsanweisungen
  • Sicherer Umgang mit Gefahrstoffen
  • Schutzstufenkonzepte
  • Hautschutz
  • Maßnahmen bei Unglücksfällen
  • Erste – Hilfe
  • Zusammenfassende Schlußbetrachtung


Grundlagen:

§ 14 Unterrichtung und Unterweisung der Beschäftigten
Im § 14 heißt es: (Auszug aus der Gefahrstoffverordnung)
Der Arbeitgeber stellt sicher, dass die Beschäftigten anhand der Betriebsanweisung über auftretende Gefährdungen und entsprechende Schutzmaßnahmen mündlich unterwiesen werden. Die Unterweisung muss vor Aufnahme der Beschäftigung und danach mindestens jährlich arbeitsplatzbezogen durchgeführt werden. Sie muss in für die Beschäftigten verständlicher Form und Sprache erfolgen. Inhalt und Zeitpunkt der Unterweisung sind schriftlich festzuhalten und vom Unterwiesenen durch Unterschrift zu bestätigen. Die Betriebsanweisung muss bei jeder maßgeblichen Veränderung der Arbeitsbedingungen aktualisiert werden.